Die Küche im Mittelalter

Was gab es im Mittelalter 

Getreide:

Weizen  Roggen  Dinkel  Hirse 

Buchweizen 

Hafer  Gerste  Amarant  Malz 

Grütze 

Hopfen:  (Hinweis: vor dem Hopfen kamen Kräuter ins Bier) 
Reis: als Import nachgewiesen

Ölfrüchte & Nüsse:

Hanf  Leinen/Flachs  Mohn  Leindotter  Walnüsse 
Leinsamen  Bucheckern  Mandeln  Mandelmilch  Haselnüsse 

Hülsenfrüchte:

Erbsen  Kichererbsen  Linsenwicken  Linsen  
Bohnen:  Diese Bohnen sind nicht die heute weit verbreiteten Formen (Grüne Bohnen, Wachsbohnen etc.), sondern Pferde- oder Saubohnen – im Ruhrgebiet heißt die Sorte auch „Dicke Bohne“
Gemüse:
Mangold    Spinat  Zwiebeln  Portulak  Pastinaken 
Rüben: Wasser- und Herbstrüben
rote Rüben   Feldsalat  Porree  Lauch  Rotkohl 
Sellerie  Wilde Möhre  Ampferart Wegerich Weißkohl
Brennessel Fenchel Radieschen Rettich  
Sikkimgurke: eine Varietät der Speisegurke, die ausgewachsen einen melonenartigen Geschmack hat
Hier fehlen Kürbisse, Zucchini und viele andere vertraute Sorten wie die gelben Möhren, der Blumenkohl und Knollensellerie. Dies sind Gemüse, deren frühe Formen zwar bekannt sind, die in der heutigen Optik aber moderne Züchtungen sind.
Obst:
Äpfel Himbeeren Brombeeren Walderdbeeren Schlehen
Pfirsich Pflaumen Maulbeere Weißdornbeeren Speierling
Zwetschge Kastanien Hagebutten Holunderbeeren Elsbeeren
Trauben Weinrebe Birnen Holunderblüten Mispel
Kirschen Quitten Vogelkischen Kornelkirschen Berberitzen
Getrocknete Datteln und Feigen, Zitrusfrüchte und Granatäpfel als Import aus dem Mittelmeerraum
Pomeranzen = Orangen – allerdings Bitterorangen
Milchprodukte:
Milch Butter Sahne Käse Molke
                 
Gewürze und importierte Gewürze:
Salz Muskat Knoblauch Safran(sehr teuer) Senf
Langer Pfeffer, Pfeffer oder ersatzweise Paradieskörner
Zimt Ingwer Nelken Kardamom Salbei
Knoblauchrauke Petersilie Dill Kümmel Schnittlauch
Minze Anis Alant Bärwurz Beifuß
Bockshornklee Rainfarn Kalmus Engelwurz Eberraute
Narde Lorbeerblätter Koriander Kerbel Macis
Essig Gurkenkraut Thymian Gartenkresse Majoran
Gartenmohn Pfefferkraut, Weinraute Liebstöckel, Wermut
Meerrettich schwarzer Senf Estragon Lavendel Rosmarin
Schabzigerklee Schwedenkräuter Sauerampfer Bohnenkraut  
Tierische Nahrungsmittel:
Ziege Schwein Rind Hühner Speck
Geräuchertes Sülze Eier Salzfleisch Blutwurst
Wildtiere in geringem Umfang: Wildschwein, Hirsch, Hase, Dachs, alle Vögel etc.
Fisch, sowohl aus dem Fluss vor Ort, als auch von der Küste
Hering Kabeljau Bückling Aal Lachs
Heilbutt Salzhering Stör Stockfisch  

Süßstoffe & Süßspeisen:

Zucker

Hauptquellen sind Zuckerrohr (Anbau in den Tropen) und Zuckerrübe (Anbau in gemäßigten Breiten, z.B. Mitteleuropa.600 v. Chr.: Zuckergewinnung in Persien. 

Spätantike: Saccharum genannter Zucker ist in Rom als Luxusgut sehr reicher Patrizier nachgewiesen und wird aus Indien bzw. Persien importiert.

1100 n. Chr.: Mit den Kreuzfahrern gelangt Zucker erstmalig seit der Antike nach Europa. Er war nur für den reichen Adel erschwinglich. 

Ab etwa 1500: Zuckerrohr wird weltweit auf Plantagen angebaut, Zucker bleibt ein begehrtes Luxusgut für die Reichen. Es wird als Weißes Gold bezeichnet. Das gemeine Volk süßt nach wie vor mit Honig. 

Erst 1747 entdeckt man den Zuckergehalt der Zuckerrübe.

1801: die Grundlagen der industriellen Zuckerproduktion. Die erste Rübenzuckerfabrik der Welt entsteht in Cunern/Schlesien. 

Honig Früchtegelees  Marzipan Pastillen Waffeln
Sirup Frittiertes Fettgebäck kandierte Früchte Comfits (mit Zuckerguss überzogene Gewürzsamen)
Puddingähnliche Eiercreme und Gebäck, das mit einer Mischung aus Mandelmilch und Eiern gefüllt wurde
 
Getränke:
Wasser Fruchtsäfte Dünnbier  Rot- und Weis- Wein Met

 

Lebensmittel, die es in Europa noch nicht gab 

 Auf Mittelaltermärkten werden immer wieder Speisen und Getränke angeboten, die es zu dieser Zeit noch gar nicht gab. Hier nun eine Liste mit Lebensmitteln und Getränken, die erst nach dem Mittelalter in Europa Einzug hielten.

Ananas 

Bananen 

Kokosnuss

Vanille

Kakao

Kartoffeln

Paprika

Tomaten

Mais

Avocado

Schnittbohnen

Peperoni

Erdnüsse

Schokolade